Risikoleben mit tilgungsfreier Startphase: So flexibel wie das Darlehen

Mit unseren Risiko­le­bens­versicherung­en bleiben Bauherren in jeder Situation flexibel – ein Pfund, mit dem Sie als Vermittler gerade jetzt wuchern können.

Zahlungen erstmal aussetzen?
Mit unseren Risiko­le­bens­versicherung­en kein Problem

Den Traum vom Eigenheim haben viele und dank niedriger Zinsen wird er für immer mehr Menschen hierzulande auch Wirklichkeit. Egal ob alleine, zu zweit oder als Familie, die finanzielle Verpflichtung, die man mit einem Immobilienkredit eingeht, sollte in jedem Fall abgesichert sein.

Wenn Ihnen Ihre Kunden also von einem Bauvorhaben oder einem Immobilienkauf berichten, sollten Sie hellhörig werden, denn die Risiko­le­bens­versicherung (RLV) schafft als einfach verständliches Produkt mit vielen Nachversicherungsmöglichkeiten Vertrauen bei Ihren Kunden und wertvolle Beratungsanlässe für Sie.

Wichtig ist jedoch, dass die RLV so flexibel ist, wie es die Darlehen für die Traumimmobilie mitunter sein können. In der Regel bietet sich für die Absicherung eines Immobilienkredits ein Tarif mit einer fallenden Versicherungs­summe an. Die orientiert sich an der Immobilienfinanzierung und fällt nach Zins und Tilgung und passt sich so jährlich an die bestehende Restschuld an.

Viele Tarifvarianten: für jeden das Passende dabei

Wir bieten Ihnen und Ihren Kunden zudem ein echtes Bonbon: Ab einer Laufzeit von zehn Jahren gibt es schon in unserem Basistarif eine tilgungsfreie Startphase für maximal fünf Jahre. Das heißt, die Versicherungs­summe bleibt für den vereinbarten Zeitraum konstant und geht erst anschließend in die fallende Variante über.

Denn wir wissen, dass gerade zu Baubeginn oder in der heißen Modernisierungsphase eine Rechnung die nächste jagt. Gut, wenn Ihre Kunden genau in dieser Phase Luft zum Atmen haben. So flexibel sollte die RLV dann eben auch sein.

Natürlich bieten wir bei den Tarifen mit fallenden Versicherungs­summe­n auch eine linear fallende Variante an. Eine reduzierte Versicherungs­summe um einen jährlich festen Betrag passt in der Regel jedoch besser zu Ratenkrediten für ein Auto oder die neuen Möbel.

Foto: © JenkoAtaman